Solides Mädchen gesucht

Unter vielen Tapetenschichten kommen immer wieder alte Zeitungen zum Vorschein. Früher™ hat man das so gemacht – erst die Zeitung von Gestern, dann die Tapete an die Wand.
An der Wand vor seinem Schreibtisch fällt der Blick des geneigten Arbeiters immer wieder darauf:

Solides Mädchen für Küche und Haus bei sehr gutem Lohn gesucht…

Die Zeitung stammen aus den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts und sind in vielerlei Hinsicht eine Zeitreise. Und während man ein solides Mädchen in Küche und Haus noch immer gut gebrauchen kann, frage ich mich oft, ob die paar „neue Matratzen“ in Söndergröße wohl schlussendlich ihre Abnehmer gefunden haben mögen, ehe die Augen wieder auf die präsentation der täglichen Projekte auf dem Monitor zurückfinden.

Autor: Thomas Springer

Gerne übersehener Nerd, der Freud und Leid der Hausbesitzerin als Gelegenheitsbegleiter teilt (oder verantwortet). Nörgelnder Kombifahrer, Bierholer und Kamerabesitzer. Spaghettikoch & Wikipedia-Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.